Viele Frauen gehen Beziehungen ein weil „er“ so süß, so männlich oder so verliebt ist. Manche sagen sogar, dass „er“ gut im Bett sei und das Beziehungsende noch nichtmal in Sicht. Das ist alles sehr wichtig und erfreulich, doch eines Tages kommt es zu der entscheidenden Aussage: „Ich möchte ein Kind.“

Früher oder später ist an dieser Stelle oftmals das Beziehungsende erreicht – warum? Nun, zum Anfang der Beziehung war die Frau deutlich jünger, sie hatte Karriere, Wohnung, Beziehung im Kopf, doch mit der Zeit werden immer mehr Beziehungen aus ihrem Umfeld zu Eltern. Frauen zu Müttern – und jede Frau, die ein kleines Neugeborenes sieht denkt sich, wie schön es doch wäre, auch selbst eines zu haben.

Gespräch mit dem Mann – Kinderwunsch

Und dann ist es so weit: Die Frau lässt nebenbei und so unauffällig wie möglich fallen, dass sie das Baby von (hier einen Namen einsetzen) ja so süß findet – wie denkst du darüber?

Wenn alles gut läuft, wird er sagen „Ja, ist ganz nett.“

Meistens wird er aber wittern, was da auf ihn zukommen könnte: Schreiende Nächte, keine ruhige Minute mehr – die Partnerin vollkommen aufgelöst, keine Saufgelage mehr, die Kumpels können auch nicht jedes Wochenende hier mehr abhängen – mit anderen Worten: Alles Leben, was er bis heute kennt, endet.

Und wenn sie dann säuselt „Ich will auch ein Kind.“

Kommt von ihm „Das Machen ist ja nett, aber das Ergebnis muss nicht sein.“

Was kann sie nun machen?

An der Beziehung festhalten oder Beziehungsende?

Natürlich wird sie zuerst einmal all die Vorteile der jetzt bestehenden Beziehung anführen, um vor sich selbst oder einer Freundin ihren Wunsch nach einem eigenen Kind klein zu reden. Doch sie wird nicht dagegen ankommen, dass die biologische Uhr tickt. Diese bestimmt, wie lange sie in ihrem Leben ein Kind bekommen kann. Und wenn sie aufgehört hat, zu ticken, ist zwar der Sex nochmal eine Nummer schöner (weil Verhütung und die Panik, es könnte zum ungünstigsten Zeitpunkt was passieren, außen vor ist). Aber der Kinderwunsch wird auch unerfüllt bleiben. Da wäre es doch besser, sich einzugestehen, dass das für sie ein wesentliches Element ihres Lebens ist und das Beziehungsende zu verkünden.

Wie du zum Traummann Magneten wirst

Ein Traummann möchte mit der Frau zusammen auch durch dick und dünn gehen. Er möchte, dass seine Partnerin in der Beziehung glücklich ist, er will sie auf Händen tragen – in allen Zeiten (in guten und in schlechten). Und wenn du dir mal wirklich überlegst, kann der Mann, der dir ein Kind verweigert, der nicht zur Verantwortung, Papa zu werden, der nicht zur Verantwortung, eine Familie zu gründen und zu unterhalten, steht: Kann dieser Mann ein Traummann sein? Oder sollte deine Beziehung von Gegenseitigem, von Ausgeglichenem bestimmt sein? Willst du eine dauerhafte, beständige Beziehung, die einfach passt? Dann solltest du dir mal dieses Video ansehen:

Wie Du zum Traummann Magneten Wirst (Webseite)

Julia Nastasi ist der Traummann Magnet – in über 10 Jahren hat sie ein Online Mentalcoaching nach der J.A.N. Methode entwickelt und führt Frauen, die sich auf ein Mentalcoaching einlassen, sicher zum Traummann.

Julia Nastasi Mai 2020

Hier kommst du zur Traummann Magnet Seite und zur Möglichkeit eines kostenlosen Strategie-Telefonats